Ein Tag auf dem Bauernhof 2020-10-27T13:40:54+01:00

Ein Tag auf dem Bauernhof

Mehr als die Hälfte unseres Landes wird von Bauern bewirtschaftet. Astrid Masson leitet die Landwirtschaft der Domäne Dahlem in Berlin. Christine Schön durfte sie und ihre Praktikanten einen Tag lang begleiten. Los ging es um halb acht in der Früh.

Fotos: Christine Schön

Zurück zu Reisen und Heimat

Aktivitäten

Gegenstände

Blatt mit den Worten EIN TAG AUF DEM BAUERNHOF.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz die Worte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gegenstände

Stroh/Heu (ggfs. auf eine Pappe/Platte geklebt als Fühlbrett),
Maiskolben,
Milchkanne / Flasche,
Milch / Käse,
Miniaturtraktor,
Feder,
Stofftiere Bauernhoftier (Hund, Katze, Schwein,…).

Statt der Gegenstände können auch Bilder mit Beschriftung auf der Rückseite gezeigt werden.

Aktivierungen

Betrachten und befühlen Sie gemeinsam die Gegenstände/Bilder. Sprechen Sie über Geräusche, Tiere und Tätigkeiten auf dem Bauernhof. Ahmen Sie ggf. gemeinsam Geräusche nach. Lassen Sie den Traktor fahren, streichen Sie mit der Feder über den Arm oder animieren Sie den Menschen mit Demenz dazu. Lassen Sie den Menschen mit Demenz Milch einschütten, Käse schneiden und kosten.

Gesprächsanregungen

Welche Tiere leben auf dem Bauernhof?

Welche Tiere mögen Sie gern?

Welche Geräusche hört man auf einem Bauernhof?

Welche Tätigkeiten fallen auf dem Bauernhof an?