Alle meine Entchen 2020-08-30T15:49:38+00:00

Alle meine Entchen

Theresa Zanon singt das Kinderlied „Alle meine Entchen“.

Foto: Jaro Weiter

Zurück zu Kinder

Ergotherapeutische Hinweise

Gegenstände

Blatt mit dem Titel ALLE MEINE ENTCHEN oder mit dem kompletten Liedtext.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel des Gedichtes. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz das Wort lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gesprächsanregungen

Welche Kinderlieder fallen Ihnen ein?

Gegenstände

Schüssel mit Wasser,

Quietsche-Ente,

Stoff-Ente

Aktivierungen

Animieren Sie zum Erfühlen des Wassers. Sprechen Sie über die Temperatur. Geben Sie Assoziationen freien Raum. Lassen Sie die Quietsche-Ente auf dem Wasser schwimmen oder die Stoff-Ente befühlen. Raten Sie Bewegungen und Sportarten, die man auf dem Wasser machen kann.

Entwickeln Sie ein Bewegungslied, z.B.:

Alle meine Entchen schwimmen auf dem See!
– Wellenbewegungen mit den Händen und Armen nach rechts und nach links

Köpfchen unter Wasser,
– mit dem Zeigefinger nach unten zeigen

Schwänzchen in die Höh.
– mit dem Zeigefinger nach oben zeigen

2. Strophe
Alle meine Täubchen gurren auf dem Dach.
– mit den Händen ein Dach formen

Fliegt eins in die Lüfte,
– Die Arme nach oben ausstrecken

fliegen alle nach.
– Flügelschlagen imitieren

3. Strophe

Alle meine Hühner scharren in dem Stroh.
– mit den Füßen abwechselnd scharren

finden sie ein Körnchen, sind sie alle froh.
– die Hände freudig in die Luft strecken

4. Strophe

Alle meine Gänschen watscheln durch den Grund,
– mit den Füßen watscheln

Suchen in dem Tümpel, werden kugelrund.
– Mit den Händen einen kugelrunden Bauch formen

Gesprächsanregungen

Was kann man noch alles im oder auf dem Wasser machen? Sammeln Sie Bewegungen und Sportarten.