Fleißige Handwerker 2020-11-19T13:12:18+00:00

Fleißige Handwerker

Holz und Leder, Glas, Stein oder Metall: Jedes Material verdient eine spezielle Behandlung. Das Handwerk hat seine eigenen Traditionen, wie das Wissen darum weitergegeben wird. Wer es zur Meisterschaft bringen will, muss lange Lehrjahre auf sich nehmen. Viele Menschen tun das mit großer Leidenschaft, weil sie ihren Beruf für ganz bestimmte Dinge lieben: den Geruch von Holz oder Leder, das Zusammenspiel von Kraft und Feuer in der Schmiede, die Kunst, mit dem eigenen Atem hauchdünnes Glas zu formen. Hat die Person, die Sie betreuen, vielleicht selbst ein Handwerk gelernt? Oder schätzt sie Schuhe oder Schmuckstücke, die besonders sorgfältig gearbeitet sind? Nutzen Sie die Gelegenheit, gemeinsam in verschiedene Werkstätten hinein zu schnuppern: mit Liedern, Gedichten und Klängen – und mit Werkzeugen und Materialien zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren.

Aktivitäten

Gegenstände

Blatt mit den Worten WER WILL FLEISSIGE HANDWERKER SEH’N.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel des Gedichtes. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz die Worte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gesprächsanregungen

Welche Handwerker hatten Se in der Familie?

Gegenstände

Werkzeuge – als Bild oder Gegenstand.

Aktivierungen

Nehmen Sie die Werkzeuge oder deren Bilder in die Hand, sprechen Sie darüber, was man damit machen kann.

Gesprächsanregungen

Welches Handwerk lag Ihnen gut?

Aktivitäten

Gegenstände

Blatt mit den Worten EIN BESUCH BEIM SCHMIED.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz die Worte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gesprächsanregungen

Waren Sie schonmal bei einem Schmied?

Gegenstände

Bilder von Werkzeugen oder echte Gegenstände (Hammer, Zange),
Hufeisen (aus Eisen, Schokolade o.ä.), (Kern)seife.

Aktivierungen

Betrachten Sie gemeinsam die Bilder, befühlen Sie gemeinsam die Werkzeuge und erraten Sie den zugehörigen Nutzen oder Berufe und zugehörige Werkzeuge. Befühlen Sie die Seife, riechen Sie gemeinsam daran. Beschrieben Sie verschiedene Gerüche von Seife.

Gesprächsanregungen

Welche Werkzeuge benötigt ein Schmied?

Was symbolisiert ein Hufeisen?

Aktivitäten

Gegenstände

Blatt mit den Worten ALLERLEI SCHUHE.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel des Gedichtes. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz die Worte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gesprächsanregungen

Wie sahen Ihre Lieblingsschuhe aus?

Gegenstände

Bilder verschiedener Schuhe oder Modelle (Gummistiefel, Pantoffeln, Absatzschuhe, Turnschuhe) mit passenden Bildern (Regenwolke, Ballsaal, Haus, Sportplatz) mit entsprechender Beschriftung auf der Rückseite.

Aktivierungen

Betrachten Sie gemeinsam die Gegenstände/Bilder. Ordnen Sie die entsprechenden Schuhe den passenden Situationen zu.

Ahmen Sie die Geräusche aus dem Gedicht, die die einzelnen Schuhe machen, nach.

Gesprächsanregungen

Hatten Sie richtig teure Schuhe?

Für welchen Anlass?

Aktivitäten

Gegenstände

Blatt mit den Worten ES KLAPPERT DIE MÜHLE.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel des Liedes. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz dieWorte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gegenstände

Mühle (Bild oder Figur z.B. einer Wind-, Kaffee-, Wassermühle). Die Bilder auf der Rückseite entsprechend beschriften.

Aktivierungen

Befühlen Sie gemeinsam die Gegenstände, betrachten Sie die Bilder. Assoziieren Sie gemeinsam, welche Gegenstände typisch für welche Berufe sind.

Gesprächsanregungen

Welche Mühlen fallen Ihnen ein?

Was haben Sie in einer Mühle gemahlen?