Das tapfere Schneiderlein 2020-08-30T21:05:25+00:00

Das tapfere Schneiderlein

„Das tapfere Schneiderlein“. Das Märchen der Gebrüder Grimm erzählt von Silvia Ladewig.

Foto: Bernhardt Link

Zurück zu Berufe

Ergotherapeutische Hinweise

Gegenstände

Blatt mit den Worten DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN.

Aktivierungen

Lesen Sie gemeinsam den Titel des Märchens. Lassen Sie zunächst den Menschen mit Demenz die Worte lesen. Geben Sie die nötige Hilfestellung.

Gegenstände

Märchenbuch,
Blätter mit Märchentiteln,
Gegenstände aus Märchen z.B. Sterntaler: Goldmünzen aus Schokolade, Rotkäppchen: (Stoff-)Wolf, Körbchen mit Brot und Früchten, Rapunzel: aus Strumpfhosen geflochtener Zopf, Dornröschen: Rose, Schneewittchen: Apfel…

Aktivierungen

Blättern Sie gemeinsam im Märchenbuch, lesen Sie gemeinsam die Märchentitel und erinnern Sie die Märchen oder bekannte Sprüche aus Märchen (z.B. Spieglein, Spieglein an der Wand…) Märchen wurden immer wieder erzählt – sie sind dadurch tief im Langzeitgedächtnis gespeichert.

Sie können auch gemeinsam berühmte Paare erinnern. Nennen Sie den ersten Namen, der Mensch mit Demenz ergänzt den zweiten. Korrigieren Sie nicht im Sinne von richtig oder falsch, geben Sie unterstützende Hinweise.

Gesprächsanregungen

Ergänzen Sie Paare

Hänsel- Gretel

Rotkäppchen – Der böse Wolf

Schneeweißchen – Rosenrot

Schneewittchen – Die 7 Zwerge

Kain – Abel

Adam – Eva

Romeo – Julia